Erbrecht

Das Erbrecht regelt die Vermögensnachfolge von Personen und ist daher von wachsender Bedeutung für eine Vielzahl von Menschen.
In den nächsten Jahren werden in Deutschland über 1.000.000.000.000,-- € vererbt werden. Bereits hieraus wird deutlich, dass Vermögensübergänge sinnvoll geplant werden sollten : z. B. durch Testamente, Erbverträge, Schenkungen etc.

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) enthält eine große Anzahl an Bestimmungen zum Erbrecht. Geregelt werden u.a. die Rechtsfolgen, falls keine oder nur unzulängliche letztwillige Verfügungen getroffen werden. Wenn keine eigenen testamentarischen Verfügungen getroffen werden, gilt im Todesfall zwangsläufig das gesetzliche Erbrecht. Diese Erbfolgeregelung entspricht jedoch nicht immer den Interessen der Betroffenen.

Beratungsbedarf in diesem Bereich besteht daher vor allem bei der Planung und Gestaltung der künftigen Vermögensnachfolge, aber auch nach Eintritt des Erbfalles bei der Auseinandersetzung des Nachlasses. Die eigene Vermögensnachfolge sollte sorgfältig geplant und so geregelt werden, dass Angehörige oder nahestehende Personen ausreichend abgesichert sind und die eigenen Vorstellungen auch in der Zukunft Bestand haben.

Nach dem Erbfall müssen die Erb- und sonstigen Ansprüche erkannt, berechnet und durchgesetzt werden. Hier gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten, durch deren falsche Anwendung Nachteile für die Beteiligten entstehen können.

Bei der Aufteilung eines Nachlasses geht es vor allem um die Interessenvertretung von Erben, Miterben oder Pflichtteilsberechtigten. Häufig werden Ansprüche auf Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft, Herausgabe der Erbschaft oder Auskunftsansprüche gegen Miterben geltend gemacht. Außerdem können sich Schenkungen des Erblassers auf Pflichtteils- oder Pflichtteilsergänzungsansprüche auswirken.

In all diesen Fragen berate ich Sie gern und helfe Ihnen, die Vermögensnachfolge Ihren Vorstellungen entsprechend zu verwirklichen bzw. Ihre Ansprüche als Erbe, Vermächtnisnehmer oder Pflichtteilsberechtigte(r) durchzusetzen.



©2017 by JJ & KD • ihre@rechtsanwaeltin-doehler.de